Warum ist die Kräftigung so wichtig?

 

Das Kräftigungstraining der Halte- und Stützmuskulatur ist für ein leistungsorientiertes sportliches Training unerlässlich. Es beugt Sportverletzungen vor, indem es dem Sportler ermöglicht Bewegungen technisch korrekt auszuführen. Des Weiteren schützt es den Bewegungsapparat vor Langzeitschäden, da nur mit einem gut ausgebildeten Muskelkorsett Fehlbelastungen vermieden werden können.

Um die Kräftigung im Vereinstraining mit jungen Sportlern zu etablieren ist das beste Argument, daß nur eine gute Halte- und Stützmuskulatur eine technisch gute Ausführung von Schlagtechniken ermöglicht, was dann eine Verbesserung der Leistungsstärke zur Folge hat.

 

Zusammenfassung:

• Regelmässiges Kräftigen verbessert die aktive Beweglichkeit
und Leistungsfähigkeit.
• Gezieltes Kräftigen schützt den Bewegungsapparat vor
Fehlbelastungen.
• Gut trainierte Muskulatur ist eine vorbeugende Massnahme
gegen Sportverletzungen

Übungen

Bauchmuskulatur

  • Sit Ups: Rückenlage. Die Knie aufstellen, die Hände vor der Brust verschränken,  der Blick ist zur Decke gerichtet und bleibt da (Die Nasenspitze ist der höchste Punkt des Körpers). Nun den Rumpf leicht aufrichten, dabei den Bauch fest angespannt lassen.

Rückenmuskulatur

  • Der "Flieger": Bauchlage. Die Hände liegen im rechten Winkel zu den Schultern neben dem Kopf. Die Nase zeigt zum Boden. Jetzt werden, in angespanntem Zustand, die Nasenspitze eben vom Boden abgehoben und die Ellbogen leicht nach oben gezogen. Die Beine sind gestreck und die Füße bleiben am Boden.
  • Der "Paddler": Bauchlage. Die Arme sind gestreckt über dem Kopf. Die Beine sind gesteckt. Nun werden Oberkörper (mit den Armen) und Beine vom Boden angehoben. Die Arme und die Beine fangen an zu "paddeln".

Oberarmmuskulatur

  • Liegestütz: Können in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgeführt werden.