Sa. 15.02.2020  18.00 Uhr  RSV Braunschweig - TSV Heiligenrode 9:5

So. 16.02.2020  15.00 Uhr  RSV Braunschweig - SSV Neuhaus       8:8

In zwei umkämpften Heimspielen gegen TSV Heiligenrode mit einem 9:5-Erfolg und gegen SSV Neuhaus mit einem 8:8 haben die Männer des RSV Braunschweig in der Tischtennis-Verbandsliga ihre Tabellenführung behalten.

Die Ergebnisse zeigen aber eine Ergebnisverschlechterung gegenüber der Vorrunde, in der Heiligenrode mit 9:1 und Neuhaus mit 9:6 bezwungen wurden. Während der Sieg gegen Heiligenrode nicht in Gefahr war, deutete sich gegen Neuhaus eine derbe Niederlage an, da der Gast sich schnell mit 8:3 absetzte. Dann verbesserten sich die RSV-Herren mit zunehmender positiver Stimmung in der Klint-Halle zum nicht mehr erwarteten 8:8. Beim Stande von 3:8 bezwangen Adrian Becovic Gabor Nagy mit 3:1, Sven Borowski bezwang den Ex-RSVer Jonathan Aretz mit 3:0, Christian Brink sorgte beim 3:2 über Stefan Kohl für Spannung in der Sporthalle Klint und Daniel Christopher Joseph siegte überraschend deutlich mit 3:0 über Frank Kuthe zum 7:8. So brachte das Schlussdoppel Alexander Baum/Jens Dittmann gegen Niklas Beliaev/Gabor Nagy die Luft in der Sporthalle Klint zum Knistern.  Nach 0:2 Satzrückstand konnte das bisher erfolgreichste RSV-Doppel das Unentschieden retten.


In beiden Spielen punkteten insgesamt Alexander Baum/Jens Dittmann (3), Baum (2), Dittmann, Adrian Becovic (4), Sven Borowski (3), Brink,  Fabian Bretschneider, Kobe und /Daniel Christopher Joseph.

alt

Alexander Baum/Jens Dittmann

alt

Adrian Becovic/Sven Borowski 

alt

Kai Kobbe/Fabian Bretschneider