Nächste Termine
Informationen zum Trikot
Galerie
Veranstaltungen
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Zufallsbild
Verbände
Banner
Banner
Banner


Willkommen bei der Tischtennis-Abteilung des

RSV Braunschweig

Oberliga-Damen haben die Tabellenführung knapp verpasst.

Mit Sieg und Remis kehrte die 1. Damenmannschaft von ihrer Auswärtsreise aus Hollen und Tostedt zurück. Die 3. Damenmannschaft patzte kräftig. Die Niedersachsenliga-Mädchen mit Remis und Niederlage.


Mit dem geschickten Einsatz ihrer außergewöhnlichen Noppenbelägen machten die Hollener Spielerinnen beim knappen 8:5-Sieg des RSV einigen Braunschweigerinnen das Siegen überraschend schwer. In Tostedt beim 7:7 gegen den Tabellenführer war ein echtes Spitzenspiel zu sehen.

Wie sich später herausstellte, war gegen Hollen der Gewinn beider Doppel durch Caroline Hajok/Kerstin Walter und Anika Walter/Angela Walter Grundlage des Sieges. In den Einzeln war wie gewohnt Caroline mit drei Siegen dabei. Anika kam mit den Hollener Spielerinnen gut zurecht und gewann ebenfalls alle drei Spiele, wobei das letzte nicht mehr in die Wertung kam. Den achten Sieg steuerte Angela bei.

Gegen Tostedt musste der RSV gewinnen, um die Tabellenführung zu erreichen. Das Spiel verlief in jedem Durchgang ausgeglichen. Das Doppel gewannen Caroline Hajok/Kerstin Walter. Den entsprechend hohen Druch meisterte Caroline mit drei ungefärdeten Siegen. Wie neu geboren spielte Kerstin bei ihren drei Siegen auf, wobei die gegnerische Nr. 1 bei den beiden 3:11-Satzniederlagen keien Chance hatte und auch noch mit 18:20 die spannendste Satzniederlage verkraften musste.

Unglücklich agierten Anika und Angela, die eine bzw. zwei knappe Fünfsatzniederlagen kassierten. So gesehen war RSV dem Sieg näher als die Tostedter.

Das die Landesliga-Frauen gegen Achim/Börßum 6:8 verlieren, ist noch nachvollziebar. Die 0:8-Niederlage gegen SSV Neuhaus 2 ist aber nicht mehr zu verstehen. Somit rutschten die Damen inzwischen von Tabellenplatz 1 auf Platz 4.

Beim MTV Tostedt erreichten die Niedersachsenliga-Mädchen ebenfalls ein 7:7, mussten sich jedoch dem TV Jahn Rehburg 3:8 beugen.

 

 

Ein, bis in die Haarspitzen motiviertes Berkumer-Team, stellte sich am Samstag in der RSV-Halle vor, um noch mal ALLEZ zu geben.
Wir hatten das Hinspiel gegen ein, mit 3 Ersatzspielern ergänztes Team, gerade mal so mit Ach und Krach 9:7 gewonnen.
Da war Wiedergutmachung angesagt! Unser, mit erfahrenen Senioren gespicktes Team, versuchte dann auch gleich seine größere Routine voll auszuspielen.
Was auch sehr gut gelang: alle 5-Satzpiele gingen letztlich an uns. Scholz/Materne siegten, wie gewohnt, in 4 Sätzen gegen Krumwiede/Bracke,
und Schwickerath/Focke zwangen das gegnerische Spitzen-Doppel Henke/Fichtner  in den Entscheidungssatz, den sie nicht zuletzt wegen der eigenen guten Leistung, aber doch eher, wegen der Nervosität der Gäste, knapp im 5. mit 11:9 gewannen. Auch unser Doppel 3 zeigte gleich zu Beginn Kampfgeist und eine gute Leistung, denn sie fuhren diesen wichtigen Punkt, trotz eines 0:2-Satzrückstandes, am Ende noch relativ sicher mit 11:4 im Entscheidungssatz ein.
Damit hatten wir gleich zu Beginn einen wichtigen Akzent gesetzt, der bei den Gästen seine Wirkung nicht verfehlte.
Unsere Gäste standen nach 45 min schon mit dem Rücken zur Wand, was man den weiteren Partien auch deutlich anmerkte.
Für uns war es aber wichtig, nun nachzulegen. Frank Scholz siegte dann in gewohnter Manier in 4 Sätzen gegen Fichtner.
Für Klaus Schwickerath galt es, trotz leichter krankheitsbedingter Konditionsschwächen, ein wichtiges Break, gegen Berkums Nr.1 Sascha Henke, zu landen.
Dies gelang nach hartem Kampf, und trotz 0:2-Satzrücksstandes mit, auf beiden Seiten hochklassigen und sehr sehenswerten Ballwechseln mit 11:3!
Eine Werbung für unseren Sport!
Am Ende hatte Klaus erstaunlicherweise noch etwas mehr Luft als Sascha!
Klausi ist und bleibt eben eine Kampfsa.!! ;-) Von Klaus` wichtigem Sieg gegen ihren Spitzenspieler waren dann die Spieler Spatz und Krumwiede
schon leicht beeindruckt, und sichtlich verkrampft agierend, nicht in der Lage, den Schalter für Berkum auf „Aufholjagd“ zu stellen.
Materne und Focke siegten daher jeweils in 4 Sätzen. Fridolin Muuß war dann, sicher noch mit dem Kopf voller „Klausurenkram „belegt, leicht unkonzentriert, und ließ nach 7 Punkten für uns, in 4 Sätzen den ersten Gegentreffer zu. Alex Wiedmann stellte dann aber, in der letzten 5-Satzpartie für heute, den alten Abstand  gegen  Weiß wieder her.
Somit stand es nach der ersten Runde schon 8:1!
Hätte so keiner von uns vorher vermutet. Frank erzielte dann mit seinen Hubschrauber-Topspins gegen den erfahrenen Henke nicht die gewohnte Wirkung, und verlor leider letztendlich in 4 Sätzen.
Klaus musste seiner Konditionsschwäche Tribut zollen und verlor gegen Fichtner leider auch in 4 Sätzen. Mario setzte dann aber mit einer gewohnt sicheren Leistung den umjubelten Schlusspunkt zum 9:3. Mit diesem Sieg behielten wir unsere weiße Weste und können mit 4 Punkten Vorsprung vor Waggum, die weiteren Partien angehen. Nach ein paar schnellen isotonischen Getränken mit den Gästen, war dann für den RSV die Saunalandschaft in WOB gebucht.
In diversen Saunen verhalfen wir dem zotigen Herren-Witz zu neuer Blüte, und eine Wiedergeburt des Merseburger Kreisels im Wolfsburger Outfit  ließen diese erholsamen Stunden wie im Fluge vergehen!
Innovativ und richtungsweisend war sicher auch die Errichtung einer 5er- Parkbucht in der Wasserrutsche „Dark-Hole“!! ;-)Den Punktspiel-Tag ließen wir dann im Vapiano bei einer „fetten Pizza“ ausklingen. Herzlichen Dank noch mal an den Fahrer, Organisator und Sponsor Frank Scholz für diesen gelungenen Tag.  

 

Oliver Focke

 

Teutonia Sorsum – RSV Braunschweig 2   7:7,

RSV Braunschweig – SV Bolzum 2    8:8,

TuS Lachendorf – RSV Braunschweig   3:8.


 

VL Frauen:  Sa.  11.02.12  16.00 Uhr  Teutonia Sorsum–RSV Braunschweig 2  7:7

Bei Teutonia Sorsum, die auf einen Abstiegsplatz stehen, holten die Frauen von RSV Braunschweig 2 in der Tischtennis-Verbandsliga wieder nur ein 7:7, müssen aber, da sie bereits 5:7 zurück lagen, mit einem Punkt zufrieden sein. In der ausgeglichenen Begegnung holten Barbara Kramer/Maike Lüßen (1), Xu (1), Kramer (1), Lisa Krödel (2) und Lüßen (2) die Punkte.

 VL Männer:  Sa.  11.02.12  16.30 Uhr  RSV Braunschweig–SV Bolzum 2    8:8

In der Tischtennis-Verbandsliga haben die Männer des RSV Braunschweig gegen den Tabellenführer SV Bolzum 2 einen unerwarteten Punktgewinn eingefahren. Gegen die Gäste, die ohne ihre Nr.1 anreisten, nutzten die RSV-Männer die Gunst der Stunde zu einem 8:8. Durch Marius Müller/Niklas Nolte (2) und Jens Trappe/Frank Scholz (1) gewann RSV überraschend drei Doppel. Weiterhin glänzten Jens Dittmann und Jens Trappe mit je zwei Einzelsiegen. Scholz, der für den verhinderten Nils Schweer einsprang gewann ein Einzel. Star des Spiels war aber wieder einmal der erst 12-jährige Jannik Xu, der im mittleren Paarkreuz für Bolzum seine beiden Einzel gewann.

 NL Mädchen: So. 12.02.12  13.00 Uhr  TuS Lachendorf– RSV Braunschweig 3:8

In der Tischtennis-Niedersachsenliga konnten die Mädchen des RSV Braunschweig dem TuS Lachendorf beide Punkte entführen und ihren 6. Tabellenplatz festigen. Bis zum Stande von 3:3 hielten die Gastgeber mit, doch dann konnten die RSV-Mädchen einen deutlichen 8:3-Sieg sichern. Insgesamt punkteten Isabel Vogt/Jasmin Hachulla (1), Alina List (3), Vogt (1), Hachulla (1) und Insa Pultke (2).

 

 

Tischtennis- Projekte seit 17 Jahren an der Grundschule Klint

Schüler der GS Klint profitieren von der Kooperation zwischen Schule und Verein

RSV sucht für das Schuljahr 2012 / 2013  FSJler/in


Seit 18 Jahren findet eine enge Zusammenarbeit zwischen der Grundschule Klingt und dem RSV Braunschweig statt. Begonnen wurde im Jahr1995 mit zunächst zwei Tischtennis-Kooperationen, die von den lizensierten Übungsleiterinnen Anke Melchert und Angela Walter geleitet wurden. Seit 4 Jahren laufen 4 Kooperationen an der GS Klint, die zusätzlich von einem/er FSJler/-in unterstützt werden.

Die OGS Klint und der RSV geben jungen Menschen mit Schwerpunkt Tischtennis die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) mit 25 Stunden an der GS Klint und 14 Stunden beim RSV Braunschweig zu absolvieren.

Der Erfolg der Kooperationen basiert auf einem strukturierten Konzept mit differenzierten Angeboten ab dem 1. Schuljahr:

  • Die Erstklässler erhalten in der schulinternen „Tischtennis-Mini-Olympiade“, die erste Möglichkeit, Erfahrungen mit dieser Sportart zu machen. Diese TT-Olympiade beinhaltet einen allgemeinen Koordinationsteil und vorbereitende tischtennisspezifische Übungen.
    • Jungen und Mädchen, die durch diese Veranstaltung Lust auf mehr Tischtennis bekommen haben und die allgemeinen Fähigkeiten Koordination und Konzentration zeigen, erhalten eine Einladung für eine der 2 TT-Kooperation (für Anfänger) am Nachmittag von 15.00 Uhr - 16.00 Uhr bzw. von 16.00 Uhr - 17.00 Uhr.
    • Eine weitere Kooperationsgruppe dient den Fortgeschrittenen aus den 3./ 4., sowie talentierten Schülern aus den 1. / 2. Klassen. Diese haben die Möglichkeit im Anschluss an die Nachmittags- AG für eine weitere Stunde im Verein differenziert zu trainieren.
    • Die alljährlichen Schul-Tischtennis-Minimeisterschaften bilden den Höhepunkt dieses Konzeptes, an dem ca. 100 Klint-Schüler nach einem modifizierten System teilnehmen.

Optimiert wurde dieses Konzept, als Angela Walter vor 9 Jahren als Lehrkraft zur GS Klint kam. Seit 4 Jahren ist Tischtennis zusätzlich als Schnupperangebot einmal pro Woche während einer Hofpause vertreten bzw. in der Regenpause auf dem Flur mit 2 TT-Minitischen.

 

Aktionen, die der RSV an der GS Klint durchführt und bei denen weitere Vereinsmitglieder ehrenamtlich helfend mitwirken:

  • Tischtennis- Minimeisterschaften (Ortsentscheid)
  • Tischtennis-Minimeisterschaften (Stadt-Bezirks-Verbandsentscheid, Betreuung)
  • Tischtennis Sportabzeichen
  • RTC-Rundlaufteam-Cup Schulwettbewerb (Link)
  • Die beste Klasse
  • Familien-Turnier

Schüler und Schülerinnen aus der GS Klint haben sich durch das qualifizierte Training bei den Tischtennis-Minimeisterschaften regelmäßig bis zur Verbandsebene (Niedersachsen) qualifiziert.

  • 1. Platz 4. Klassen Rundlauf-Team-Cup 2011
  • 2. Platz 4. Klassen Rundlauf-Team-Cup 2011

Durchschnittlich finden ca. 5 Kinder pro Jahr den Weg über die TT-Kooperationen in die Tischtennisabteilung des RSV Braunschweig.

Helmut Walter

 

Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Jugend und der Schülerinnen B konnten sich in den 32er Feldern Braunschweigerinnen gut platzieren, mussten jedoch die Titel anderen überlassen.


Anfangs wurde in acht Vierergruppen jeder gegen jeden gespielt. Die beiden Erstplatzierten der Gruppen qualifizierten sich für die Endrunde. In der Jugend-Klasse (bis 18 Jahre) starteten die A-Schülerinnen Caroline Hajok (13 Jahre und Winnie Xu (14 Jahre) vom RSV Braunschweig. Beide blieben in ihren drei Gruppenspielen unbesiegt. In der Hauptrunde erreichte Hajok das Halbfinal und Xu das Viertelfinale. Beide unterlagen der späteren Zweitplatzierten Svenja Böhm aus der Regionalligamannschaft von Hannover 96. Siegerin wurde Jaqueline Presuhn aus der Regionalligamannschaft des VfL Oker. Hajok schaffte im Doppel-KO-Feld mit ihrer Doppelpartnerin Rica Henschen (SV Oldendorf) ebenfalls das Halbfinale, wo sie der Paarung Presuhn/Böhm unterlagen. Die Doppel Xu/Gina Henschen(RSV/SV Oldendorf) und Alicia Meyer/Elisabeth Wolf (TSV Watenbüttel/Dahlenburger SK) drangen bis in das Viertelfinale vor. Die besten Platzierung erreichte Lisa Krödel (RSV Braunschweig) in der Klasse Schülerinnen B mit den beiden Vizemeisterschaften im Einzel und im Doppel mit Johanna Wiegand von Torpedo Göttingen. Im Einzel-Endspiel unterlag sie Lotta Rose(TV Jahn Rehburg) und im Doppel der Paarung Rose/Alexandra Faix(Rehburg/TTC Engelbostel-Schulenburg). Insa Pultke qualifizierte sich für die Hauptrunde. Hier unterlag sie in der 1. Runde Alexandra Faix (TTC Engelbostel Schulenburg).

alt

Caroline Hajok,  Winnie Xu,  Lisa Krödel

 

 
Weitere Beiträge...
Förderer
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Partner
Banner
Banner
Banner
Private Förderer
Besucherzähler
2324108
Wer ist online
Wir haben 203 Gäste online